Vereinsausflug nach Erdmannshain

Nach langer pandemiebedingter Pause, mehreren Terminverschiebungen und gänzlich ausgefallener Veranstaltungen ging der Heimatverein Borsdorf endlich wieder auf Reisen. Der Naunhofer Ortsteil Erdmannshain, der in diesem Jahr sein 750 – jähriges Bestehen feiert, war das geplante Ziel. Auf Einladung des ansässigen Heimatvereins weilten wir dort.

Zunächst erfuhren wir vom Vereinsvorsitzenden Wolfram Just viel Geschichtliches über den Ort, das ehemalige Kloster und die dortige Kirche, gelegen am Parthe-Radweg und heute eine sogenannte „Radwegekirche“. Wir erfuhren Interessantes über den Aufenthalt Martin Luthers im Ort, eine gestohlene Monstranz im Mantelsack oder über Elsa von Canitz, eine zusammen mit Katharina von Bora aus Kloster Nimbschen entflohene Nonne, später in Eicha verheiratet. Auch das Innenleben der Kirche steckt voller Historie und Herr Just beantwortete die Fragen der Gäste kompetent und geduldig. Ebenfalls ließ er es sich nicht nehmen, uns zwei Stücke auf der letztmalig 1992/93 restaurierten Holzpfeifenorgel vorzuspielen. Christiane Schwarz und Dietmar Spiegelhauer vom Borsdorfer Verein indes überraschten ihn und uns mit einem gesungenen Ständchen.  „Geh aus mein Herz und suche Freud, in dieser schönen Sommerzeit“ – passender konnten wir die Kirche nicht verlassen, hinaus in diesen wunderschönen Sonn(en)tag.

Nach dem Mittagessen in der „Mühle“ Erdmannshain ging es hinüber zur Kulturscheune. Viel gab es da zu sehen, was von den Erdmannshainer Heimatfreunden liebevoll und mit großem Engagement eingerichtet wurde, vom ehemaligen Klassenzimmer im Schulmuseum bis zur Ausstellung früherer landwirtschaftlicher Geräte.

Nachdem viele Teilnehmer ihre geheimen Wünsche in Form von kleinen Bändchen an den noch liegenden Maibaum geknüpft hatten, wurde dieser schließlich von mehreren kräftigen Männern aufgestellt. Mögen sich die Wünsche erfüllen, viele dürften sich ähneln !!!

Bei Speis, Trank und geselligem Beisammensein klang der Nachmittag schließlich aus. Herzlichen Dank an den Heimatverein Erdmannshain und seine fleißigen Helfer für den schönen Tag.

3 Gedanken zu „Vereinsausflug nach Erdmannshain“

  1. Den Ideen-Gebern : “Mal nicht in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah”, ein herzliches Dankeschön. Der Ausflug nach Erdmannshain war ein toller Erfolg und ich glaube alle waren begeistert.
    Liebe Grüße, Margitta Janßen

  2. Es war ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag in Erdmannshain.
    Ein großes Dankeschön an die Organisatoren und die vielen fleißigen Hände im Hintergrund, auch im Namen meiner Eltern Christa und Dieter Zander.
    Herzliche Grüße aus Schwerin, Brigitta Steinbruch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.