Alt wie ein Baum …

Der Heimatverein Borsdorf e.V. lädt herzlich ein zu einem Vortrag über alte, liebenswerte Bäume unserer Heimat, ganz Deutschlands, ja sogar europaweit. Baumfreund und Vereinsmitglied Dr. Matthias Schütze ist weit gereist, um sie zu sehen und zu fotografieren. „Was wäre unser Leben ohne Bäume?“ sagt er und möchte sein Publikum mitnehmen auf eine Reise „zu den gewaltigsten Baumgestalten in früherer Zeit – und was heute von ihnen bleibt.“  „Heidnische Eichbäume weichen heiligen Linden. Friedens-Eichen, Luther-Linden und Tanzbäume sind Ausdruck unserer Kultur. Sonnenaktivität und Klima bestimmen Wachstum und Ausbreitung der Gehölze. Dürre und Trockenheit führen zu Wimmerwuchs, Mehrstämmigkeit zu Baumriesen und nur eine stabile Wasserversorgung verspricht Langlebigkeit,“ umreißt Matthias Schütze die thematischen Inhalte. Wie kann man das Alter völlig ausgehöhlter, über 1000-jähriger Baumveteranen bestimmen? Auch dazu kennt Dr. Schütze Antworten. Zu historischen Bäumen unserer näheren Umgebung werden interessante Geschichten zu hören sein. Schließlich werden Europas mächtigste Eichen, Linden und Eiben vorgestellt.

Wann: Montag, 22. November 2021 – Beginn: 18.00 Uhr

Wo: Bürgerhaus Zweenfurth, Dorfstr. 2

Lassen Sie sich diese interessante Präsentation nicht entgehen und tauchen Sie mit uns ein in die spannende Welt der Bäume.

Es gelten die aktuell gültigen Corona-Regeln. Für Getränke ist gesorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.