Bald ist es soweit …

… am 24. Juli 2021 feiern wir “25 Jahre Heimatmuseum” und eröffnen gleichzeitig die 32. Sonderausstellung im traditionsreichen Hirtenhaus. Diese widmet sich dem Thema “150 Jahre Chorgesang in Borsdorf, Panitzsch und Zweenfurth” . Die Sonderschau möchte an neun nicht mehr existierende Gesangvereine erinnern, sowie besonders verdienstvolle Menschen aus den Chören der letzten 150 Jahre würdigen, als in unseren Orten Zweenfurth, Borsdorf und Panitzsch noch ein reger Chorgesang gepflegt wurde.

Trotz verschiedener Musikrichtungen und unterschiedlicher Zeiten war doch allen Chören die Freude am Singen, der soziale Zusammenhalt und ein geselliges Vereinsleben gemeinsam. Dies dokumentieren 15 Schautafeln, Chroniken, „Goldene Bücher“, historische Protokolle, diverse Programme, Noten und jede Menge Fotos. Die Sonderausstellung zeigt auch historische Chorkleidung und Musikinstrumente von Ensemblemitgliedern. Zu hören sein werden ebenso originale Konzertmitschnitte des Männerchors Borsdorf aus den 1950er Jahren. In einer Sondervitrine wird die historische Vereinsfahne von 1885 unseres ältesten Gesangvereins „Liedertafel“ Panitzsch gezeigt. An der 3,20 m langen Fahnenstange befinden sich 24 von Brudervereinen gestiftete Fahnennägel. Eine ebensolche Fahnenstange mit 25 Fahnennägeln ist vom Männerchor Borsdorf zu sehen und sichtbar aufbereitet.

Steigen Sie ein in die Geschichte(n) des Chorgesangs in unserer unmittelbaren Heimat. Passend zum Thema erwarten wir am Samstag zum Sommerfest neben unseren Borsdorfer “Partheplautzern” den “Johann-Strauss-Chor” aus Leipzig mit seinen beschwingten Melodien in historischen Kostümen und anschließend Musik und Unterhaltung mit DJ Frank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.